Skip to main content

Alpina Wandfarbe Alpinaweiß

(4 / 5 bei 13 Stimmen)

16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 16:35

Farbeweiß (matt)
Reichweite7 Quadratmeter pro Liter
Inhalt1 Liter
NassabriebklasseKlasse 1
DeckkraftKlasse 1
Mein FazitSo macht das Streichen Spaß. In meinem Vergleich konnte es deshalb nur einen verdienten Sieger geben: die Alpina Wandfarbe!

Die Alpina Wandfarbe zählt zu den beliebtesten Dispersionsfarben in Deutschlands Baumärkten. Kein Wunder, schließlich konnte Alpina schon mehrere Male Testsieger bei Stiftung Warentest einstreichen. Im Vergleich zu den Eigenmarken der Baumärkte ist Alpina jedoch meist deutlich teurer. Lohnt sich dieser Preisunterschied tatsächlich, oder kann man inzwischen auch zu einem günstigeren Produkt greifen. Im Wandfarben Vergleich musste sich die Alpina gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Tropfverhalten und Verarbeitung der Farbe beim Streichen

Dass die Alpina Wandfarbe ein hochwertiges Produkt ist, wird in der Praxis sehr schnell klar, wenn man die Rolle eintaucht und die ersten Bahnen streicht. Hier tropft und spritzt kaum etwas. Wer seine Wände vorsichtig streicht, müsste theoretisch nicht einmal zu alten Klamotten greifen! Positiv fällt vor allem auf, dass die Rolle die Farbe sehr gut aufnimmt und diese gleichmäßig auf der Wand verteilt. Bessere Ergebnisse erzielt man auch mit professionellen Wandfarben, die Maler und Lackierer verwenden, nicht.

Reichweite

Mit einem Liter Alpina Wandfarbe können Sie ungefähr sieben Quadratmeter Wand oder Decke streichen. Das ist ein Durchschnittswert in diesem Wandfarbe Test. Allerdings gilt diese Angabe nur dann, wenn Sie Alpina unverdünnt anwenden. Und das ist zumindest dann nicht nötig, wenn Sie eine Tapete erstmals streichen und keine farbige Wand überstreichen müssen. In diesem Fall können Sie nämlich problemlos die Dispersionsfarbe mit zirka 10 bis 15 Prozent Wasser verdünnen und so die Reichweite pro Liter entsprechend erhöhen. Die Deckkraft ist auch bei gestreckter Farbe noch ausreichend hoch.

Deckkraft und Farbergebnis

Das Farbergebnis einer Alpina Wandfarbe kennt wahrscheinlich fast jeder. Der typische Alpinaweiß – Farbton ist schließlich in vielen Haushalten zu finden. So konnte die Dispersionsfarbe auch in diesem Test vollauf überzeugen. Die gestrichene Fläche war einheitlich weiß, die Deckkraft der Farbe so gut, dass ein zweites Mal streichen in der Regel nicht nötig ist. Auch die Trocknungszeit war im Wandfarbe Test gut. Schon nach rund zwölf Stunden war die Farbe komplett trocken, anfassen konnte man die Wand sogar schon deutlich früher.

Fazit

Auch wenn die Alpina Wandfarbe teurer ist die Baumarkt Eigenmarken und auch viele andere Dispersionsfarben in diesem Vergleich, bleibt festzustellen: Dieser Preisunterschied ist auch gerechtfertigt. Die Deckkraft ist der hoch, ebenso die Abriebbeständigkeit. Zudem lässt sich die Farbe sehr einfach verarbeiten. Anstatt dauernd über Farbkleckse fluchen zu müssen, können Sie hier einfach die Rolle in den Eimer tauchen, diese am Gitter abstreichen und anschließend die Farbe auf die Wand bringen. So macht das Streichen Spaß. In meinem Vergleich konnte es deshalb nur einen verdienten Sieger geben: die Alpina Wandfarbe!


16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 16:35